Gerhard Jung, Geschäftsführer

Rationelle Produktion auf höchstem Niveau.

Kunde: Mainteam Bild·Text·Kommunikation GmbH

Gründungsjahr:1949
Sitz:Aschaffenburg
Branche:Druckvorstufe
Anwenderbericht:Produktion von anspruchsvollen Plattendrucken mit Sonderfarben und Effekten

Überblick

Die Mainteam Bild·Text·Kommunikation GmbH konzentriert sich auf Spezialdrucke auf Sondermaterialien für Werbezwecke. Dank seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Druckvorstufendienstleister kann Mainteam gemeinsam mit den Kunden die Endprodukte in einem integrierten Arbeitsablauf entwickeln und herstellen. Mit dem UV-Flachbettdrucker Océ Arizona 60 GT und dem digitalen Océ ProCut Zünd G3 Schneidesystem von Canon ist Mainteam in die nächste Dimension der Produktion hineingewachsen.

Herausforderung

Aus dem 1949 als Vorstufenbetrieb für Zeitungen gegründeten Vorgängerunternehmen hat sich die Mainteam Bild·Text·Kommunikation GmbH mit über 25 Mitarbeitern entwickelt. Gemeinsam mit Kunden aus allen Branchen werden ständig neue, anspruchsvolle Werbeträger konzipiert. „Der Druck auf Alu-Dibond zählt dazu ebenso wie das Bedrucken von Magnetfolien und anderen komplexen Display-Materialien, die etwa auf Messen eingesetzt werden, um hochwertige Produkte zu bewerben“, schildert Geschäftsführer Gerhard Jung. Auch die Entwicklung und Bemusterung neuer Verpackungen zählt dazu. Bedruckt werden hierbei vor allem Bogen und Platten. Die wachsende Nachfrage nach Spezialprodukten beim Plattendruck veranlasste die Verantwortlichen bei Mainteam, ein Flachbettdrucksystem einzuführen, um die Produktion deutlich rationeller gestalten zu können. „Bis dato benötigten wir für einen durchschnittlichen Auftrag auf Alu-Dibond oder Magnetfolie rund eine Woche, oft mehr. Dabei mussten wir immer wieder Unwägbarkeiten in Kauf nehmen“, erinnert sich Jung. Denn zu dieser Zeit wurden die Druckmotive stets auf ein Trägermaterial in Rollenform, oft Vinylfolie, gedruckt, danach auf die Platten kaschiert und laminiert – zahlreiche Arbeitsschritte, die von Hand getätigt werden mussten. Dabei galt es immer wieder, das unterschiedliche Verhalten von Träger und Folie zu beachten, um den Produktionsausschuss möglichst gering zu halten und die besten Ergebnisse zu erzielen.

„Mit der Océ Arizona 460 GT von Canon haben wir uns für die richtige Lösung in einem wachsenden Markt entschieden. Wenige Monate nach der Investition produzieren wir damit den Großteil unserer Plattendrucke für exklusive Endprodukte auf allen denkbaren Trägermaterialien. Im perfekten Zusammenspiel mit dem digitalen Océ ProCut Zünd Schneidesystem G3 hat diese Gesamtlösung unsere Fertigungsgeschwindigkeit um ein Vielfaches beschleunigt und sichert die von uns angestrebte höchste Qualität.“

Gerhard Jung, Geschäftsführer

Lösung

Nach einer intensiven Marktrecherche und zahlreichen Testdrucken entschied sich die Mainteam Bild·Text·Kommunikation GmbH für die neu auf dem Markt erschienene Océ Arizona 460 GT von Canon. „Da unser Kundenkreis Wert auf optische Effekte legt, stand die Wiedergabe für uns ganz obenan. Mit der Océ Arizona 460 GT haben wir beste Ergebnisse erzielt und wurden zudem von den Beratern von Anfang an optimal unterstützt“, sagt Gerhard Jung. Wesentlicher Bestandteil der Lösung ist zudem das digitale Océ ProCut Zünd Schneidesystem G3, mit dem die bedruckten Platten geschnitten, gerillt und gefräst werden. Vier Grundfarben, Weiß sowie einen Effektlack druckt die Océ Arizona 460 GT dank ihrer sechs Tintenkanäle, die auf acht Tintenkanäle erweiterbar sind. Alle Spezialmaterialien wie Alu-Dibond, Kunststoffplatten, Magnetfolie, Kartonagen und Backlitfolien lassen sich damit direkt bedrucken und im Anschluss auf dem digitalen Schneidesystem ganz individuell und einfach weiterverarbeiten. „Wir können mit dieser Gesamtlösung unseren Kunden Muster an die Hand geben, die später den in der Endproduktion hergestellten Erzeugnissen gleichen. Zudem können wir mit der Océ Arizona 460 GT auch anspruchsvolle Kleinauflagen direkt herstellen, die mit dem klassischen Siebdruck wirtschaftlich nicht herstellbar sind“, so Jung. Die Kalibrierung des Systems hat Mainteam nach der Aufstellung selbst übernommen und die Farbeinstellungen mit den anderen verwendeten Digitaldrucksystemen im Betrieb synchronisiert. Die Steuerung der Canon Océ Arizona 460 GT wie aller anderen Drucksysteme erfolgt über die GMG Production Suite. Jeder digitale Druckauftrag lässt sich mit der neuen Lösung von Canon abwickeln.

Nutzen

„Die Ergebnisse mit der Océ Arizona 460 GT von Canon überzeugen durch ihre Farben, der Auftrag ist homogen und die Farbtiefe überzeugend“, urteilt Gerhard Jung. Neben der hohen Qualität bietet das System zudem eine einfache Bedienbarkeit: bereits nach einem Tag waren die zuständigen Mitarbeiter mit den Möglichkeiten des neuen Flachbettdrucksystems vertraut. „Unsere Kunden sind zudem sehr erfreut über die neuen Gestaltungsmöglichkeiten, die wir ihnen zur Verfügung stellen können“, ergänzt der Geschäftsführer. Die Realisierung neuer Muster für Kartonagen wird damit ebenso beschleunigt wie die Produktion von Kleinauflagen, bei denen nun die Kaschierung und Laminierung entfallen: Was früher eine Woche und mehr dauerte, wird heute in einem bis zwei Werktagen abgewickelt. Dabei trägt das digitale Océ ProCut Zünd Schneidesystem G3 entscheidend zur Beschleunigung bei. Die Mainteam GmbH kann aufgrund der erleichterten und exakten Druckproduktion zudem einen Kostenvorteil aufgrund der Zeitersparnis an die Kunden weitergeben und besser kalkulieren, denn viele Unwägbarkeiten die durch das nachträgliche Schneiden und Laminieren von Hand vorhanden waren, sind mit der neuen Lösung entfallen. „Bereits kurze Zeit nach der Einführung im Frühjahr 2013 trägt diese Lösung von Canon über 70 Prozent der Produktion in diesem Bereich und wir erwarten bereits eine weitere Steigerung in dem Segment der Spezialdrucke“, sagt Gerhard Jung.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on email

Presseartikel Ansicht
und download